Kisui Berlin – Brautkleider “Made in Germany”

kisui berlin

Das Berliner Label Kisui beschreibt seine Brautkleider selbst als modern, lässig und detailverliebt. Und genau diese Umschreibung ist der Grund, warum ich die Brautkleider “Made in Germany” unbedingt hier im Atelier haben wollte. Die zarten Brautkleider sind wohl das Leichteste, das eine Braut kleiden kann, angefertigt aus feiner Seide und französischer Spitze.

Kisui führt zwei verschiedene Kollektionen. Die Kisui Oui Kollektion zeigt romantische und verspielte Brautkleider, während die Kisui Berlin Kollektion etwas extravaganter und urbaner ist. Alle Röcke der Kisui Berlin Kollektion sind mit Seide gefüttert, weshalb die Brautkleider dieser Kollektion etwas hochpreisiger angesetzt sind.

Preisspanne:
Kisui Oui Kollektion: 1.600 – 1.800 EURO
Kisui Berlin Kollektion: 1.750 – 2.100 EURO

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

KISUI DESIGNER-INSIGHTS

Wir haben für euch mal hinter die Kulissen von Kisui geschaut und die ein oder andere interessante Frage gestellt – dabei haben wir auch nochmal eine Menge über das Label erfahren.

Woher kommt der Name KISUI?

“Kisu” ist das japanische Wort für Kuss. Das passt doch hervorragend 🙂
Das weitere “i” haben wir dazu designt, um ein Kunstwort zu kreieren. Wir haben damals nach einem kurzen knackigen Wort gesucht, das sich leicht aussprechen lässt und eine schöne Bedeutung hat. “Kerstins Brautmoden” wäre vielleicht nicht ganz so schön gewesen 😉

Wann wurde das Label gegründet, welche Philosophie steckte dahinter?

Gegründet haben wir kisui in 2007. Unsere Kollektion 2022 ist also schon die 15. Wahnsinn, wie die Zeit vergeht. Mir war von Anfang ganz wichtig, dass wir in Deutschland produzieren. Kleider aus Billiglohnländern gibt es genug. Ich wollte für Bräute einen modernen coolen Look, etwas von dem wir in 2007 noch weit entfernt waren. Fließende Kleider, Rock-Top-Kombinationen oder Pullover zum Brautkleid, das gab es alles nicht. Und es war auch nicht immer leicht, sich da durchzukämpfen mit einem neuen Stil. Aber es hat sich gelohnt und die Brautmode ist heute lässiger denn je 🙂

Wer sind die Gründer:innen?

Die Gründerin bin ich, Kerstin. Mein Mann Cecil ist später mit ins Geschäft eingestiegen und seitdem arbeiten wir Seite an Seite. Cecil ist für alle Grafikarbeiten, Händler und Messen zuständig und ich vor allem für das Design, die Stoffauswahl und die Schnitte. Das gesamte Team ist aber während des ganzen Prozesses immer mit eingebunden und als Team funktionieren wir super und sind unendlich kreativ.

kisui berlin brautkleid 12

Wo wird gefertigt, woher kommen die Materialien?

Wir fertigen komplett in Deutschland. Die meisten Kleider kommen aus unserem eigenen Atelier, es gibt aber für Engpässe auch kleine ausgewählte Schneidereien in ganz Deutschland, die uns zur Seite stehen, wenn gerade mal wieder sehr viel los ist. Außerdem haben wir eine Strickerin in Berlin, die unsere schönen Pullover anfertigt.

Unsere Stoffe kommen aus Großbritannien, Frankreich und Italien. Spitzen kommen ausschließlich aus Frankreich. Spezielle Stickereien oder besondere Materialien stammen oft aus den Niederlanden oder Großbritannien. Bei allen Materialien ist es uns besonders wichtig, dass sie sich großartig anfühlen, einen tollen Fall haben und leicht sind. Einige Materialien sind dazu noch nachhaltig, hier wird die Auswahl zum Glück immer größer, sodass wir mittlerweile z.B. auch recycelte und auch vegane Materialien haben.

Fun Fact: Wir haben immer erst die Stoffe und die inspirieren uns dann zu dem richtigen Kleid. Ich sehe einen tollen Stoff, er fühlt sich unglaublich gut an und ich weiß sofort, was für eine Art Kleid wir daraus machen sollten.


Alle Labels